Erdnuss-Karamell-Cupcakes

Heute habe ich Erdnuss-Karamell-Cupcakes für Euch. Wer liebt sie nicht, die kleinen süßen Cupcakes, die uns in allen möglichen Formen, Farben und Geschmacksrichtungen auffordern gegessen zu werden. Da ich Cupcakes lieber nicht ganz so süß mag, stelle ich euch heute ein Rezept mit salzigem Karamell vor. Die Kombination aus Erdnüssen, salzigem Karamell und Frischkäsefrosting wird euch sicherlich genauso begeistern wie mich.

Erdnuss-Karamell-Cupcakes, Erdnuss, Karamell, Cupcakes, salziger Karamell, Salzkaramel, muffins, karamellmuffins
Erdnuss-Karamell-Cupcakes

Das Rezept ist inspiriert von Matthias Ludwigs und ist ganz einfach nachzubacken. Wer noch nie selbst Karamell hergestellt hat, wird sehen, dass dies kinderleicht ist und man mit nur zwei Zutaten in ein paar Minuten eine leckere Karamellsauce herstellen kann.


Rezept für Erdnuss-Karamell-Cupcakes

Zutaten

für den Cupcaketeig
• 120 g Zucker
• 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
• 160 g Butter
• 25 g Honig
• 3 Eier
• 160 g Mehl
• 1 gehäufter TL Backpulver
• 1/2 TL Salz

für die salzige Karamellsauce
• 100 g Zucker
• 65 ml Sahne
• Fleur de Sel nach Geschmack

für die karamellisierten Erdnüsse
• 75 g Erdnüsse
• 45 g Zucker
• 5 g Butter

für das Frischkäsefrosting
• 110 g Butter
• 150 g Puderzucker
• 225 g Frischkäse
• Mark einer Vanilleschote

Zubereitung

1. Cupcaketeig herstellen und backen

Die Butter in kleine Würfel schneiden. Den Zucker in einer Pfanne bei geringer Temperatur langsam schmelzen lassen. Dabei nicht umrühren sondern nur, sofern nötig, die Pfanne schwenken. Sobald der Karamell eine gold-braune Farbe angenommen hat und zu schäumen beginnt, die Pfanne vom Herd nehmen. Die Butterwürfel in vier Schritten unterrühren. Den Honig hinzufügen, die Masse glattrühren und etwa eine Stunde auskühlen lassen.

Die kalte Karamellmasse aufschlagen und die Eier einzeln unterrühren. Die Masse mindestens zwei Minuten weiterrühren, bis sie eine cremige Konsistenz hat. Das Mehl mit dem Backpulver und Salz vermengen und unterheben. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Cupcaketeig gleichmäßig in den Mulden verteilen. Bei ca. 150°C Ober-/ Unterhitze etwa 30 Minuten lang backen.

2. Karamellsauce herstellen

Den Zucker in einer Pfanne schmelzen lassen bis er eine goldene Farbe annimmt. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Sahne unter ständigem Rühren hinzugeben. Bei geringer Temperatur so lange weiter rühren, bis sich die Sahne mit dem Zucker verbunden hat. Die Karamellsauce beiseite stellen und abkühlen lassen.

3. Erdnüsse karamellisieren

Die Erdnüsse in einem Topf leicht erwärmen. Den Zucker in einem zweiten Topf zum Schmelzen bringen. Die warmen Erdnüsse zum geschmolzenen Zucker geben, die Butter hinzufügen und alles rasch verrühren. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, glatt streichen und mit einem zweiten Blatt Backpapier bedecken. Mit einem Topf oder einer Pfanne beschweren, sodass die karamellisierten Erdnüsse flach nebeneinander gepresst werden. Auskühlen lassen und dann in kleine Stücke brechen.

5. Frischkäsefrosting herstellen

Die in Würfel geschnittene Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark zur Butter-Puderzuckermischung geben. Den Frischkäse hinzugeben und nur kurz unterrühren, bis sich alle Zutaten verbunden haben.

6. Cupcakes fertigstellen

Das Frosting in einen Spritzbeutel geben und die Cupcakes mit einer Rosette dekorieren. Die kleinen Stücke Erdnusskaramell über die Frostinghaube streuen und die Karamellsauce darüber laufen lassen. Bis zum Verzehr kühl stellen. Am besten fügt ihr die karamellisierten Erdnüsse und die Karamellsauce erst kurz vor dem Servieren hinzu – dann zieht die Karamellsauce nicht in den Cupcake ein und der Erdnusskaramell bleibt schön knackig.

 

Tipp: Wer gerne karamellisierte Erdnüsse isst, kann die Zutatenmenge einfach verdoppeln oder verdreifachen. Die karamellisierten Erdnüsse halten sich ohne Probleme einige Wochen in einem verschlossenen Schraubglas.

Wenn Du gerne Nüsse magst, probiere doch mal meine Nussecken mit getrockneten Aprikosen aus.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*