Mokka-Cheesecake mit Kaffee und Schokolade

Wie ihr euch sicherlich denken könnt – mein Blogname verrät es – liebe ich Cheesecake! In meinem heutigen Rezept verbinde ich Cheesecake, Kaffee und Kakao und ihr werdet sehen, dass dieser Mokka-Cheesecake nicht nur etwas für Kaffeeliebhaber ist.

Mokka-Cheesecake, Cheesecake, Kaffee, Cheesecake mit Kaffee, Kaffee-Cheesecake, Käsekuchen, Schokolade, Schokoladen-Kaffee-Käsekuchen
Mokka-Cheesecake

Abgesehen von Frischkäse, Keksen für den Boden, Kaffee und Kakaopulver benötigt ihr für diese kleine Torte keine besonderen Zutaten. Wer einen Spritzbeutel mit Tülle besitzt, kann den Cheesecake noch schön verziehen.

Rezept für Mokka-Cheesecake mit Kaffee und Schokolade

Zutaten

für den Boden
• 300 g Vollkornbutterkekse
• 90 g Butter
• 2 EL Kakaopulver
• 2 EL brauner Zucker
• 50 ml Espresso

für die Cheesecakemasse
• 800 g Frischkäse
• 250 g Sahne
• 3 Eier
• 100 g braunen Zucker
• 1 EL Bourbon-Vanillezucker
• 40 g Mehl
• 1 Päckchen Vanillepudding
• 1 EL Kakaopulver
• 200 ml Espresso

zur Verzierung
• 200 ml  Sahne
• 1 EL Puderzucker
• Kakaopulver


Zubereitung

1. Boden herstellen

Die Kekse im Küchenroboter fein mahlen. Alternativ könnt ihr die Vollkornbutterkekse auch in ein Plastiktütchen geben und dann mit dem Nudelholz so lange darüber rollen bis feines „Keksmehl“ entsteht.

Die Butter schmelzen. Zucker und Kakao zu den Keksen geben und vermischen. Dann Kaffee und Butter hinzugeben und so lange verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Diese in eine gefettete und mit Mehl oder Kakao bestäubte Springform geben (20 bis 26 cm ∅) und 10 Minuten bei 180°C Umluft backen. Die Form aus dem Ofen nehmen und den Keksboden auskühlen lassen.

2. Cheescakemasse vorbereiten

Den Frischkäse mit der Sahne verrühren. Die Eier einzeln unterrühren und dann den Zucker hinzufügen. Mehl, Vanillepuddingpulver und Kakao mischen und mit dem braunen Zucker, dem Vanillezucker und dem Espresso in die Cheesecakemasse geben. Alles kurz verrühren. Die Masse auf dem Keksboden verteilen. Den Kuchen bei 150°C Ober-/Unterhitze für ca. 50-65 Minuten backen (je nach Backofen und Springformgröße  variiert diese Angabe!). Dann die Temperatur auf 100°C herunterstellen und nochmals 30 Minuten weiter backen. Anschließend den Backofen ausstellen, den Kuchen mit einem langen Messer vom Springformrand lösen und im noch warmen Backofen stehen lassen. Sobald der Backofen und der Kuchen kalt sind, den Kuchen für mindestens sechs Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

3. Cheesecake dekorieren

Die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen. Die Sahne in einen Spritzbeutel geben und den Kuchen nach Belieben verzieren. Den Kakao in ein Sieb geben und über die Sahne streuen.

Tipp: Ihr könnt den Mokka-Cheesecake im Gefrierfach leicht anfrieren lassen und ihn dann als halbgefrorenes Parfait servieren. Gerade im Sommer ist das schön erfrischend und richtig lecker.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*